Südkorea: Uni entwickelt Autonomes Elektroauto

Das Advanced Institute of Convergence Technology der Universtität von Seoul hat ein selbstfahrendes Auto vorgestellt, das elektrisch angetrieben wird.

Bereits am Dienstag hat die Universität von Seoul in Südkorea ihre Forschungsarbeit vorgestellt. Es ist ein Einsitzer, der elektrisch fährt und sich auch ohne menschliches Zutun bewegt. Das Auto verfügt über Kameras und orientiert sich via GPS.

Das Fahrzeug ist für behinderte und ältere Personen gedacht. Zwar gab der Forschungsleiter Lee Chung-gu zu, dass man im Vergleich mit Japan, den USA oder Deutschland noch zurückliege, doch in der absehbaren Zukunft werden sich Entwicklungen in dem Bereich verstärken.

Die Zukunft so der Institutspräsident Park Tae-hyun, betonte die Zukunft läge in der Elektromotorisierung und dem Autonomen Fahren. So könnten Behinderte und Senioren mobil bleiben.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen