Subaru kündigt Teilautonomie an

Der Autohersteller Subaru will das Fahren in seinen Modellen auf der Autobahn komfortabler machen.

Das bisherige System von Subaru “EyeSight” wird um ein Update ergänzt, was es zu einem Autobahn-Assistenten macht und das Auto auf der Autobahn selbstständig fahren kann. Das System soll ab 2017 auf den Markt kommen.

Das Update befähigt EyeSight auch auf kurze Distanz zu scannen. Bisher sind nur weitere Distanzen und die Fahrbahnmarkierungen nicht zu überfahren möglich.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen