Subaru: EyeSight & Unfälle

Die Sicherheitstechnik von Subaru EyeSight soll geholfen haben, Unfälle zu vermeiden. 

Der Autohersteller Subaru hat verkündigt, dass man in Japan 84 Prozent weniger Auffahrunfälle und 62 Prozent weniger Autounfälle verzeichnete, bei denen andere Fahrzeuge beteiligt waren. Insgesamt konstatiert man eine Reduktion von 61 Prozent der Unfälle bei Subaru-Fahrzeugen, die mit dem EyeSight Unfallvermeidungsassistenten ausgestattet sind.

Subaru Stereokamera EyeSight

Subarus Stereokamera für EyeSight System

Die der Analyse zugrundeliegenden Daten erhob das Unternehmen zwischen 2010 und 2014. In dieser Zeit reduzierten sich die Auffahrunfälle sogar um 84 Prozent. Das EyeSight System habe auch eine Verringerung der Unfälle mit Passanten um 49 Prozent zur Folge gehabt.

Das System basiert auf einer Stereo-Farbkamera, die zur Front ausgelegt ist, sowie zwei Weitere zur Seite und Eine nach hinten. Das System ist unter anderen dem Brems-, dem Lenkrad-, dem Spurhalte und Spurverlassensassistenten, sowie dem ACC übergeordnet.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen