Stixels oder wie sieht eine Stereokamera?

Sieh die Verkehrswelt aus den Augen einer Stereokamera und es erscheinen sogenannte Stixels.

Bei Mercedes-Benz will man das Vertrauen in die Technik erhöhen und unterhält eine Website wo man sich informieren kann. Darunter auch die Sicht einer Stereokamera, die die Augen des Fahrzeugs darstellen. Die Kamera blick nach Vorne und erfasst andere Personen und Fahrzeuge, die am Verkehr beteiligt sind.

Das System wandelt die Bilder in farbliche Unterscheidungen ein, je nach Entfernung. Rot ist nah, je weiter weg desto mehr dunkle Grüntöne erscheinen. Dabei werden die Farben je Einheit zusammengefasst und in Stixels unterteilt.

Stixels sind farbliche Balken statt Pixel, deren Farbe auf die Entfernung schließen lässt. Die Straße wird grau gehalten. Das reduziert den Rechenaufwand von ca. 500.000 Pixel auf auf rund 1.000 Stixels.

Die reduzierte Rechenkapazität erlaubt es dem Auto schneller zu reagieren, da der Rechenprozess schneller geht.

Besser erklärt mit dem Video auf der Website (englisch).

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen