Spracherkennung Laura in Skoda

Die Marke Škoda präsentiert mit Laura eine eigene Sprachbedienung im Auto.

Die zu Volkswagen gehörende Automarke Škoda hat eine digitale Sprachassistentin mit Namen Laura entwickelt. Sie versteht natürliche Sprache und bemüht sich auch als solche zu klingen. Das Ganze funktioniert in sechs Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Tschechisch) und soll auch mit Dialekten funktionieren.

Das System Laura wird mit “Okay Laura” angesprochen, anschließend kann man nach einer Tankstelle oder einem Restaurant fragen. Gibt es mehrere, kann man den Namen angeben oder ein Ziel aus der Liste auswählen.

Die Sprachbedienung Laura ist Teil des Infotainmentsystems, das bei bestimmten Modellen zum Standard gehört. Künftig wird es serienmäßig zur Ausstattung aller Modelle gehören.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …