Sorgen um vernetztes Auto in der Schweiz | Connected Car

Die Vernetzung der Fahrzeug bietet etliche Vorteile, doch die Angst vor Mißbrauch liegt auch in der Luft. Die Schweiz und das Vernetzte Auto in einer Umfrage der GfK.

Nach einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung, GfK, fürchten einige Menschen in der Schweiz die neue Technik, ob des Datenschutzes. Der Studie nach sind 65 Prozent der Befragten aus der Schweiz skeptisch bezüglich des Internets im Fahrzeug. Über die Hälfte, 61 Prozent wollen lehnen das kategorisch ab. Die allermeisten mit über 90 Prozent sorgen sich um den Datenschutz und möchten wissen, wer die Daten erhält.

Dennoch sehen 80 Prozent der Menschen den Vorteil der Vernetzung und zu ungefähr 90 Prozent wünschen sich die Menschen Information über Telemetrie und Parkplätze. Fazit der Studie ist aber die Akzeptanz, den 62 Prozent der Schweizer sehen mehr Vor- als Nachteile bei der Einführung der Connected Cars.

In Deutschland dürfte das Ergebnis wohl ähnlich ausfallen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen