Sony kauft ZMP | Bildsensorik

Sony hat sich ZMP einverleibt, um sich mehr Marktanteile am Sensorsegment für das Autonome Fahren zu sichern.

Schon im August letzten Jahres wurde bekannt, dass Sony mit Kamerasensorik sich am Autonomen Fahren beteiligen will. Für seine Entwicklungen im Bereich der visuellen Sensorik hat sich Sony nun das Unternehmen ZMP gegönnt – für rund 737.000 Euro.

ZMP entwickelt Fahrzeuge, welche eigenständig navigieren können. Viele Studien belegen den Umbruch der Automobilbranche und den Einzug von branchenfremden Unternehmen in das Segment. Dies wird auch durch die Entwicklung der Technik bestärkt und Sony will mit seiner Sensorik in diesen Markt des Autonomen Fahrens einsteigen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen