SoCar & RideFlux will autonomen Chauffeurdienst am Flughafen Jeju testen

Die beiden Kooperationspartner SoCar und RideFlux wollen einen autonomen Fahrdienst in Japan anbieten.

Der Mitfahrgelegenheitsanbieter SoCar aus Südkorea will zusammen mit dem Start-up RideFlux noch vor dem Sommer einen Fahrdienst am Flughafen von Jeju anbieten. Jeju ist eine südkoreanische Insel.

RideFlux Fahrzeug

RideFlux Fahrzeug. Quelle: pulsenews.co.kr

Zum Einsatz sollen Chrysler Pacifica Minivans kommen, die auch Waymo für seinen Robotertaxidienst akquiriert hat. Damit können bis zu fünf Personen und zwei Gepäckstücke transportiert werden. Das Besondere an diesem Test ist die Distanz der Strecke, diese misst denn 38 Kilometer und verbindet den Flughafen mit einem touristischen Hotspot.

Das Vorprogramm zur Prüfung der Strecke ist bereits absolviert. Dabei hat man eine fünf Kilometer lange Strecke mit einem autonomen Hyundai Ioniq eingesetzt. Es wurden in 500 Stunden rund 5.400 Fahrten durchgeführt. Dabei wurden auch die Bewertungen der Fahrgäste in die Auswertung aufgenommen.

Nach erfolgreichem Testlauf soll das Projekt eines autonomen Shuttledienstes auf der gesamten Insel angeboten werden.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen