Smartphone-Apps über Sync 3

Der Autohersteller Ford hat eine einfache Smartphone Verbindung mit dem Auto, samt Spiegelung, vorgestellt.

Viele nutzen das Smartphone als Navigationsgerät. Nach Ford Studien sogar 67 Prozent in den USA. Das Smartphone soll mit Fords Infotainmentsystem Sync 3 via AppLink einfach verbunden werden können, was die Nutzung der Inhalte erlaubt.

Die Verbindung ermöglicht die Nutzung der Apps auf dem System Sync 3. Die Apps kann man dann per Sprachsteuerung oder über den Touchscreen bedienen. Sygic hat sich nun dementsprechend aufgestellt.

Dies betrifft nicht nur die Navigation, auch andere Apps sollen dann darüber abrufbar sein. Für eine einfache Entwicklung der Anbindung bietet Ford einen Sync 3 Emulator kostenlos an.

Die Verbindung der Smartphone Navigation im Fahrzeug soll auch sicher sein, so der Hersteller in seiner Pressemitteilung.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen