Smart Meter in Deutschland bald Pflicht

Das Vernetzte Haus rückt verstärkt auch in die politische Betrachtung, respektive deren Nutzung beim Energiesparen.

Mit dem Pflichteinbau von Smart Metern will die Bundesregierung den Stromverbrauch hierzulande reduzieren. Smart Meter sind Messeinheiten für den Stromverbrauch, die aufgesplittet Aussagen über den größten Verbrauch pro Gerät oder Raum treffen können.

Doch wären private Haushalte davon nicht betroffen, sofern der Verbrauch unter 6000 kWh pro Jahr bliebe. Dies würde eher Unternehmen treffen.

Dennoch soll der Datenschutz gewährt bleiben, so äußerte sich die Legislative. Von Seiten der Verbraucherzentrale sieht man hier wenig Nutzen für einen solchen Eingriff in die Privatsphäre.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen