Singapur: Autonomes E-Shuttle offiziell gestartet

Navya Shuttle Bus
Navya Shuttle Bus

Das Autonome E-Shuttle auf der vorgelagerten Insel Sentosa ist offiziell gestartet.

Strecke der Shuttles auf Sentosa

Strecke der Shuttles auf Sentosa. Quelle: Dotlah.com

Schon vor über einem Jahr hat der Probelauf eines Autonomen E-Shuttles auf der zu Singapur gehörenden Insel Sentosa begonnen. Nun ist der Service für die Öffentlichkeit zugänglich. Seit dem 26. August und noch bis zum 15. November kann man das Shuttle nutzen.

Entlang der Küste kann man mit dem selbstfahrenden Shuttle über 5,7 Kilometer fahren. Dabei werden Strände, der Golfclub und Resorts angefahren. Das Konzept wurde in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ST Engineering, dem Verkehrsministerium von Singapur und der Sentosa Development Corporation entwickelt und betrieben.

Insgesamt sind vier Autonome E-Shuttles im Einsatz: zwei größere Busse und zwei Kleinbusse der Marke Navya. Der Service ist kostenlos und steht an Wochentagen zur Verfügung. Die Betriebszeiten sind von 10 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr.

Die Shuttles verfügen über Bordpersonal, die im Notfall eingreifen können. Außerdem weisen etliche Schilder auf den Autonomen Fahrendienst hin, sodass alle Beteiligten darüber informiert sind.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …