Scheuer und das Zentrum Mobilität der Zukunft in München

Der umstrittene Verkehrsminister Andreas Scheuer will mit dem Zentrum Mobilität der Zukunft punkten.

Das Zentrum Mobilität der Zukunft ist schon seit seiner Planung in der Kritik, denn das 500 Millionen Euro Projekt wurde von Scheuer einfach nach München verfrachtet. Das hat schon ein Geschmäckle, denn der Verkehrsminister ist von der CSU und stammt aus Bayern.

Andreas Scheuer zur Teststreckeneroeffnung Berlin

Dass überdurchschnittlich viele Millionenbeträge aus dem Haushalt für den Straßenausbau nach Bayern wandert, dafür rühmt sich der ehemalige CSU-Chef Seehofer.

Nach dem Beschluss der Bundesregierung, sich bezüglich des autonomen Fahrens an die Spitze der Nationen zu bewegen, soll es das Mobilitätszentrum richten. Scheuer will dort Personal und Ideen kombinieren, um das Ziel zu erreichen. Am Mittwoch versammelte man sich dort zu Gründungssitzung.

Der Beirat des Forschungszentrums besteht aus Vertretenden der Wirtschaft, Forschung und der Politik. Das Budget ist für die nächsten drei Jahre mit über 322 Millionen Euro gesichert.

Forschung, News

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen

Die mobile Version verlassen