Savari & SAIC – Autonomes Fahren in China

chinesische flagge
Chinesische Flagge

Savari und SAIC Motors arbeiten bei der Technologie für autonomes Fahren in China zusammen.

Savari ist ein Fahrzeugvernetzungsspezialist mit dem Fokus auf Cybersicherheit und SAIC Motors ist ein chinesischer Autohersteller, der seinen Sitz auch in den USA hat. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Autonome Autos für den chinesischen Markt entwickeln.

Savari bringt in die Ehe seine Vernetzungstechnik, von der LTE-Übertragung bis zur Kommunikation mit Ampeln, und seine Sensoren mit ein. Dazu zählen Kamera- und Lidarsysteme. Die Vernetzung und damit die Kommunikationsfähigkeit der Fahrzeuge, ist eine Grundlage für ein Autonomes Auto.

SAIC ermöglicht den Zugang zum chinesischen Markt. Offenbar, so die Quelle weiter, gibt es bereits weitere Kooperationspartner für die Entwicklung; die Shanghai Automobile City und der Tonji University. Diese wollen auch ein Testgelände in der Stadt Shanghai erarbeiten.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen