Samsung: KI-Zentrum in der Schweiz

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung plant für 2019 die Eröffnung eines neuen Zentrums für Künstliche Intelligenz in der Schweiz.

Das Unternehmen Samsung stellt sich weiter in Richtung Künstliche Intelligenz (KI) auf. Das wird, neben dem Autonomen Fahren, ein wichtiges Standbein des Unternehmens in Zukunft.

Code 0 1

Bisher verfügt das Unternehmen über weltweit sieben Zentren, die sich der Künstlichen Intelligenz widmen. Diese befinden sich im Silicon Valley, in Cambridge, in Toronto, in Moskau, in New York und in Montreal.

In diesem Jahr wird ein weiteres hinzukommen. Der Standort wird die Schweiz sein. Wobei man auch in Deutschland ein Zentrum für Künstliche Intelligenz etablieren will. Auch Polen sei im Fokus des Konzerns. Wo man sich genau niederlassen will, hat man jedoch nicht mitgeteilt.

Die verschiedenen Zentren von Samsung widmen sich jeweils unterschiedlichen Spezialgebieten innerhalb des Themas Künstliche Intelligenz. Bei dem Forschungszentrum im Silicon Valley geht es um die Interaktion mit der Künstlichen Intelligenz, in Cambridge um Emotionserkennung, in Toronto um die visuellen Fähigkeiten, in New York geht es um Robotik und in Moskau und Montreal geht es um die Lernfähigkeiten der Technologie.

Derart sucht man auch nach Fachpersonal. Schon im Bereich des Autonomen Fahrens ist man auf der Suche. Bis 2020 sollen 1.000 KI-Fachkräfte angeheuert werden. Wobei die Mindestanzahl pro Zentrum bei 100 Personen liegen soll. Jedoch hat man dieses Ziel aufgrund des Fachkräftemangels noch nicht erreicht.

Quelle

Comments are closed.