Samsung Foundry & Synopsys: Chips für Autonomes Fahren

Die Unternehmen Samsung Foundry und Synopsys wollen ASIL-D Sicherheitschips auf den Markt bringen.

Die beiden Firmen, Samsung und Synopsys, kooperieren bereits einige Zeit. Samsung beliefert Tesla mit seinen Chips und Synopsys Technologie ist auch bei Mobileye im Einsatz.

Die Zusammenarbeit wurde nun noch mal verfeinert, derart will man gemeinsam Lösungen für das Autonome Fahren in Form von Chips bereitstellen. Konkret geht es um ASIL Standards (Automotive Safety Integrity Levels), die beim Autonomen Fahren und bei Assistenzsystemen Verwendung finden. Dabei konzentriert man sich auf sicherheitskritische Designs.

Dabei will man Lösungen finden, die bei der Analyse, Implementierung und Überprüfung der funktionalen Sicherheit angewendet werden.

Hierbei hilft auch der VC Functional Safety Manager von Synopsys, mit dessen Hilfe Entwickelnde Fehler- und Wirkungsanalysen durchführen können. Das betrifft beispielsweise RTL- oder Gate-Ebenen, Redundanzen oder ISO 26262 Metriken.

,

Comments are closed.