Russlands autonome Lkws

Auch in Russland versucht man sich an der Entwicklung von Autonomen Fahrzeugen.

Es gab bereits vor Monaten eine Ausschreibung für die Entwicklung, doch gab es wohl zu jener Zeit zu wenige Firmen, die sich dafür interessierten.

Vor allem das russischen Unternehmen KAMAZ entwickelt einen derartigen Lkw und baut an einem Testgelände. Eine IHS-Studie bezeugt die entschleunigte Entwicklung von autonomer Fahrzeugtechnik in Osteuropa.

Zunächst hatte man 100 Millionen Rubel vorgesehen, nun will man mit 18 Milliarden Rubel (ca. 338 Millionen Euro) in die Entwicklung gehen. Die Finanzspritze wird vor allem dem Unternehmen KAMAZ und der IT Unternehmen Cognitive Technologies zu Gute kommen.

Bis 2017 will man rund 1.000 Fahrzeuge mit Assistenten ausstatten, welche die Fahrbahn überwachen und beispielsweise bei Hindernissen die Geschwindigkeit reduzieren können und andere Funktionen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen