Robotertaxis von AutoX und Pony.ai in Kalifornien

In Kalifornien dürfen die beiden Firmen AutoX und Pony.ai ihre Robotertaxis auf die Öffentlichkeit loslassen.

Seit einiger Zeit darf man in Kalifornien Personen mit Robotertaxis befördern, sofern das für die Fahrgäste ohne Kosten verbunden ist. Bisher hat nur Zoox eine solche Genehmigung erhalten, aber jetzt sind zwei weitere Unternehmen dazugekommen: AutoX und Pony.ai.

AutoX Fahrzeug

AutoX Fahrzeug. Quelle: AutoX

Beiden Firmen ist die chinesische Herkunft gemein und beide dürfen seit letzter Woche das Autonome Fahren in Form eines Robotertaxis anbieten. Pony.ai bietet derartiges bereits in China an, allerdings in geringem Umfang. Damit war Pony.ai auch der erste Robotertaxi-Dienst in China.

Obwohl die Regelung für den US-Bundesstaat bereits seit über einem Jahr gilt, haben bisher nur wenige Firmen Interesse gezeigt. Der Grund ist wohl die Verpflichtung, dies kostenlos anzubieten. Denn sowohl das Unternehmen Waymo, das im Nachbarstaat Arizona bereits seit vergangenem Dezember einen solchen Dienst anbietet, als auch General Motors, die auf eine Sondergenehmigung hofften, beabsichtigen in Kalifornien einen Taxidienst mit Autonomen Fahrzeugen anzubieten.

Insgesamt haben mehr als 62 Firmen eine Testlizenz in Kalifornien, wobei auch davon nicht alle Gebrauch machen. Denn wenn man in den Straßen des US-Bundesstaates testet, muss man auch einen regelmäßigen Bericht darüber abgeben, wie oft die Fahrenden eingreifen mussten.

Eine weitere Bedingung, nebst der kostenlosen Darbietung, ist die Pflicht für das Bordpersonal. Wenn es kein Robotertaxi ist, kann man auch ohne Bordpersonal testen.

AutoX ist auch durch den Transport von Lebensmitteln in San José bekannt geworden. Der Robotertaxi-Dienst von AutoX wird ebenfalls dort und in Santa Clara stattfinden. In San José wollen auch Mercedes-Benz und Bosch ihre Autonomen Fahrzeuge auf Level 4-5 ab diesem Sommer testen.

Quelle (englisch)

Comments are closed.