Roboter malt Linien in den Sand

In Kooperation mit Disney hat ETH Zürich einen Roboter entworfen, der als Künstler-Roboter Karriere machen sollen.

Der Roboter der beiden Institute kann autonom große Striche in den Sand ziehen und dadurch zeichnen. Das System agiert autonom und verfügt über WLAN, innere Messgeräte (IMU) und einen Laserscanner. Dafür musste der Bot nicht nur mit den richtigen Reifen ausgestattet werden, sondern auch ein Algorithmus geschrieben werden.

In Zukunft soll der Zeichenbot ein Bild erkennen und nachmalen. Ein Traum der Entwickler wäre es, den Bot die Zeichnungen in der Größe der Naska Linien nachzeichnen zu lassen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen