Rivian integriert Autonomie in alle Modelle

Der E-Autobauer Rivian integriert in allen Fahrzeugen eine Level-2-Autonomie.

Alle Fahrzeuge des Herstellers Rivian, die bis 2021 auf den Markt kommen, werden über das System Driver + verfügen. Dazu gehören vornehmlich die Modelle RT1-Pickup und dem R1S-SUV.

Rivian Hands free

Rivian Hands free. Quelle: Techcrunch

Das Unternehmen verkündete u. a. technische Daten zu den Modellen auf seiner Seite und dass das System Driver + integriert wird. Auf den Wunsch hin werde das System das Steuer übernehmen. Es kann die Geschwindigkeit anpassen und auch die Spur wechseln.

Den Angaben zufolge handelt es sich um ein System der Stufe 2, das permanente Kontrolle erfordert und man das Lenkrad formal nicht aus der Hand geben darf. Zur Sensorik gehören zwei Rechner (einer zur Redundanz), zwölf Ultraschallsensoren, zehn Kameras, fünf Radarsensoren und ein exaktes GPS-Verortungssystem.

Das System kommt wie das Super Cruise System von General Motors mit einer Fahrendenüberwachung auf den Markt. Es unterscheidet sich jedoch in der Anzahl der Kameras. Das System von Rivian soll im Laufe der Zeit per OTA aktualisiert werden und damit werden weitere Strecken für die Automatisierung freigeschalten.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen