Rinspeed: Citysnap CES 2021

Die Ideenschmiede Rinspeed stellt auf der virtuellen CES 2021 sein Konzept Citysnap vor.

Jedes Jahr zur CES stellt Rinspeed eine neue Studie vor. In diesem Jahr schließt man sich wieder an die Vorgängermodelle der Snap-Kategorie an, das inzwischen zu einer Marke avanciert ist. Dabei handelt es sich um ein modulares System aus Über- und Unterbau.

Rinspeed Citysnap. Quelle: Rinspeed

Mit Citysnap konterkariert man die aktuellen Verkehrsprobleme mit dem Lieferverkehr, das sich mit der Pandemie noch verstärkt hat. Das Logistikkonzept Citysnap sieht einen modularen Aufbau vor, die mobile Packstationen verteilen und einsammeln.

Das Konzept wurde anhand von Verkehrssituationen in 50 Städten Deutschlands entwickelt. Mit Citysnap, so Rinspeed, könnten Einsparpotenziale geweckt werden. So könnten die Kosten um rund 17 Prozent gesenkt und die im Einsatz befindlichen Fahrzeuge um die Hälfte reduziert werden.

Da das autonome Fahren auf sich warten lässt, ist das Konzept mit einer fahrenden Person ausgelegt. Sobald die Technik reif ist, ist aber auch diese Position vakant. Das Be- und Entladen des Citysnap erfolgt schon automatisiert. Dabei kommt die Fracht tatsächlich zur empfangenden Person, auf Wunsch auch zur Arbeit. Dort werden temporäre Packstationen aufgestellt, aus der man seine Lieferung entnehmen kann. Das soll nicht nur den Verkehr, sondern auch die Abgase reduzieren und es sichert die Lieferungen gegen Diebstahl ab.

News

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen

Die mobile Version verlassen