Rheinmetall kauft sich bei Autonomem Fahren ein

Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat das Unternehmen Provectus übernommen.

Das kanadische Unternehmen Provectus hat sich auf das Autonome Fahren und die Robotik spezialisiert. Diese Fähigkeiten hat sich Rheinmetall durch die Übernahme einverleibt.

Die Übernahme durch Rheinmetall erfolgte bereits zum Juni 2019 und die Fähigkeiten, vor allem im Software-Bereich, sollen die eigenen ergänzen. Provectus, das vor neun Jahren gegründet wurde, bleibt unter der bisherigen Führung, aber unter einem neuen Dach. Wie viel Rheinmetall für das Unternehmen bezahlte, wurde geheim gehalten.

Provectus hat sich der Nachrüstung von Fahrzeugen gewidmet, die durch einzelne Systeme automatisiert werden. Das Einsatzgebiet dafür liegt in der Kampfmittelentschärfung, der Sicherung des Terrains und im Weltall.

Quelle

,

Comments are closed.