Renault-Samsung Kooperation erhält Testlizenz

Die Kooperationsgruppe von Renault und Samsung hat eine Lizenz zum Testen in Südkorea erhalten.

Schon seit 2016 existiert eine Partnerschaft zwischen französischen und südkoreanischen Firmen. Das Ziel ist die Entwicklung des Autonomen Fahrens. Zu dieser Kooperationsgruppe gehören Renault, Samsung, LG, Valeo und weitere Zulieferer. Dabei gab es bereits erste Erfolge, die man nun in der realen Welt testen will.

Samsung Logo

Diese Test wird man in Südkorea durchführen, wofür man dort eine temporäre Genehmigung des Verkehrsministeriums des Landes erhalten hat. Damit steht es den Firmen frei ihre Autonome Fahrzeugtechnologie, nebst den Tests in abgegrenzten Arealen, auch auf den Autobahnen des Landes zu erproben.

Die Tests in der realen Welt sind für die Entwicklung unverzichtbar und sind bei einer früheren Vermarktung hilfreich. Derzeit geht es dabei vor allem um Tests mit dem Stauassistenten. Diese Teilautonome Technologie ermöglicht es den Fahrzeugen bei geringen Geschwindigkeiten dem Vorderwagen zu folgen.

Renault gehört der Alliance 2022 an, zu der Nissan und Mitsubishi gehört und Samsung will ebenfalls an der Entwicklung des Autonomen Fahrens teilhaben.

Quelle (englisch)

, ,

Comments are closed.