Renault-Nissan-Mitsubishi & Transit

Die Fahrzeugallianz Renault-Nissan-Mitsubishi investiert in das kanadische Unternehmen Transit.

Wie jüngst Hyundai hat auch die Alliance 2022, bestehend aus Renault, Nissan und Mitsubishi, in ein Startup investiert. Das Jungunternehmen Transit fokussiert die Navigation durch die Stadt. Transit hat seinen Sitz in Montreal in Kanada.

Renault-Nissan-Mitsubishi

Renault-Nissan-Mitsubishi Logo. Quelle: Renault

Für die Führung durch die Stadt hat Transit eine App entwickelt, welche über einen multimodalen Transportansatz verfügt. Derart ist das Auto nur ein Teil der Möglichkeiten, neben beispielsweise der Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, des Fahrrads oder der Motorräder. So ist auch das Car-Sharing oder das Ride-Sharing ein Teil der Möglichkeiten.

Zudem bedient sich die App der Crowd um Daten zu generieren, welche in Echtzeit verarbeitet werden und damit zu einer hohen Genauigkeit beitragen. Denn die App sagt den Nutzenden wann sie anhalten oder aussteigen müssen, um den Anschluss zu bekommen.

Transit gilt in diesem Bereich als führend und ist weltweit in 175 Ballungsräumen verfügbar. Wie hoch die Investition der Alliance 2022 war, blieb im Dunkeln. Doch klar wurde, dass man dieses Konzept auch mit Autonomen Fahrzeugen bestücken will.

Pressemitteilung

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

, , ,

Comments are closed.