Renault: Autonome Autos & Design

Das Design, so sieht man es im Hause Renault, wird durch das Autonome Fahren stark beinflusst werden.

renault logo

Der Chefdesigner, van den Acker, im Hause Renault ist davon überzeugt, dass sich nicht nur, aber vor allem, auf das Interieur auswirkt. Hierbei hat vor allem Mercedes Benz mit seinen Pkw– und Lkw-Konzepten Anklang gefunden. Jede neue Technologie würde sich auf das Design auswirken. Wenn der Verbrennungsmotor vom E-Motor ersetzt wird, ändert sich das Aussehen durch andere Platzverhältnisse.

Doch vom Standpunkt des Designs kommen andere Fragen hinzu, wie die Anzahl der Displays. Wie wird die Kommunikationsart in der Zukunft aussehen? Wie stark wollen die Menschen im Auto mit anderen in Kontakt sein. Ein beweglicher Fahrsitz (wie bei Mercedes-Benz)? Ein Lenkrad, was ja bekanntlich Google abschaffen wollte.

Vielleicht brauche es dann auch äußerliche Designänderungen. Manche Expertisen gehen davon aus, dass diese selbstfahrenden Autos gekennzeichnet werden müssen. Aber im Fokus steht, das Autofahren zu vereinfachen, was oftmals kleine Details sind.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen