Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur

Einige Forschungsinstitute in Stuttgart möchten ihre Energien bündeln und neue Wege zum Wissensaustausch gehen.

Die künftige Mobilität soll nachhaltiger sein, darin ist man sich einig – doch die Formen dahin werden unterschiedlich gesehen. Ein Wissenstransfer soll Abhilfe schaffen. Die nächsten drei Jahre will das Future City Lab Stuttgart in einem Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur Wissen austauschen und dabei explizit auch die Mitmenschen einbeziehen.

Das Institut soll eine Vermittlungsrolle zwischen Wirtschaft und Politik sein. Das Prinzip ist die transdisziplinäre Forschung durch interaktive Forschungsmethoden. Die Ergebnisse sollen dann auf einer Homepage veröffentlicht werden.

Zu den kooperierenden Institutionen gehören vor allem Institute der Universität Stuttgart, aber auch das Fraunhofer IAO.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen