Quantencomputer auf dem Vormarsch

Google hat einen sensationellen Beweis angetreten: Quantencomputer haben eine unglaubliche Berechnung abgeliefert.

Die Entwicklung der Quantencomputer würde einen Quantensprung in der Rechenkapazität darlegen. Damit könnte man Berechnungen durchführen, wofür selbst Supercomputer zu lange brauchten. Vor allem die NASA aber auch Google forschen daran bereits eine Weile. Seien es Modelle für Verkehrsberechnungen oder die Nutzung durch eine Künstliche Intelligenz. Die Rechenkapazität von Quantencomputern sind enorm.

Google VW Quantencomputerberechnungen Verkehr

Google VW Quantencomputerberechnungen Verkehr. Quelle: VW

Erst im Sommer verkündete Google, dass man diesbezüglich mit dem Unternehmen Jülich zusammenarbeiten werde. Nun publizierte man, dass es einen Durchbruch gegeben hätte. Damit könnte man die Überlegenheit der Quantencomputer beweisen.

Im Unterschied zu den Supercomputern, die mit 0 und 1 rechnen, können Quantencomputer weitere Faktoren hinzufügen. Also 2 oder 3 oder noch viel mehr. Dabei spricht man von Qubits und damit vervielfachen sich die Berechnungsmöglichkeiten und das erhöht die Geschwindigkeit.

Die sogenannte Quantenüberlegenheit (Quantum Supremacy) ist gegeben, wenn man beweisen kann, dass der Quantencomputer eine Berechnung durchführt, die herkömmliche Rechner nicht bewältigen können. Dieser Beweis war nun, dass der Quantencomputer von Google in nur drei Minuten eine Rechnung gemacht hat, wofür Supercomputer 10.000 Jahre benötigt hätten.

Zunächst wurden die Ergebnisse veröffentlicht, dann aber wieder offline genommen. Die Publikation war zu früh veröffentlicht worden. Doch aus Fachkreisen heißt es, dass Google es geschafft hat, einen solchen Rechner mit 53 Qubits zu fertigen.

Quellen: A und B

,

Comments are closed.