Qualcomm plant NXP zu übernehmen

NXP_logo_RGB

In der Halbleiterhersteller Branche bahnt sich eine neue Übernahme an: Qualcomm plant NXP zu übernehmen.

Ein Kernelement des Autonomen Fahrens ist die Rechenkapazität, welche auf schnellen Chips basiert. Vor allem Nvidia und Infineon haben sich dabei in letzter Zeit sehr engagiert.

NXP_logo_RGB

Nun plant der Chiphersteller Qualcomm aus den USA die niederländische Konkurrenz NXP aufzukaufen. Qualcomm gehört auch zum 5GAA Konsortium, zur Etablierung des neuen LTE Modus’.

Die Verhandlungen über die Übernahme finden vor dem Hintergrund, den Marktanteil im Bereich des Vernetzten Fahrens und des IoT zu erhöhen, statt. Vor allem die NXP Sendechips für den Nahbereich, NFC, sind für Qualcomm interessant, da hierüber beispielsweise künftig auch bezahlt werden kann, so das Handelsblatt. Erst letztes Jahr hatte NXP den Konkurrenten Freescale übernommen.

Die Auto- und die IT-Branchen wachsen immer weiter zusammen, so dass man sich auch hier neue Partner finden. Der Wandel der Digitalisierung erfasst die Autobranche schon länger und die Hersteller wandeln sich allmählich zum Mobilitätsanbieter.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen