Qualcomm & Datang für C-V2X

Die beiden Firmen, Qualcomm & Datang, kooperieren für die Vernetzung via C-V2X Kommunikation.

Beide haben erfolgreich einen Multi Chipsatz ob der Interoperabilität des C-V2X Kommunikation getestet, der auch 5G beinhaltet. Die Fahrzeugekommunikation mit allem (X) wurde bereits über Marken hinweg und während der Fahrt überprüft und wird mehr und mehr zum Standard.

Vernetzte Fahrzeuge

Qualcomm und Datang sorgten bei dem Versuch für die nötige Hardware. Das Unternehmen Datang ist ein Telekommunikationsunternehmen, das seinen Sitz in China hat. Der Test wurde in einem Labor von Qualcomm in Peking in China durchgeführt. Dabei bediente man sich der Qualcomm 9150 C-V2X-Chipsatzlösung und dem LTE-V2X-Modul, DMD31, von Datang.

Diese Kommunikationsmöglichkeit ist robust, hat eine hohe Übertragungsmöglichkeit und eine geringe Latenz – das macht es vor allem auch für das Autonome Fahren interessant. Die Vernetzung soll aber auch so für Sicherheit sorgen, denn darüber lassen sich Warnungen an Fahrende in quasi Echtzeit aussenden.

Die Kommunikation ist via C-V2X nicht nur mit anderen Fahrzeugen, sondern auch mit der Infrastruktur und anderen Verkehrsteilnehmenden möglich. Es sendet Daten im 5,9-GHz-ITS-Spektrum und ist auch ohne 5G Technologie möglich.

Der Machbarkeitstest stellt die Fähigkeiten der Technologie dar und diese soll bereits ab kommendem Jahr implementiert werden. Weltweit, auch in Deutschland, wurde der Standard bereits getestet.

Pressemitteilung

Comments are closed.