PSA & nuTonomy in Kooperation

Der französische Autobauer kooperiert mit dem Startup nuTonomy für Autonomes Fahren in Singapur.

Die Kooperation ist weniger überraschend, als mehr folgerichtig. Denn beide Unternehmen sind stark in Singapur vertreten. Während das Startup nuTonomy als erstes Unternehmen weltweit einen Robotertaxi-Service in Singapur testete, hat sich PSA der Automatisierung des Hafens angenommen. Auch Scania und Navya sind bereits in dem asiatischen Land vertreten.

Dank der strategischen Partnerschaft zwischen PSA und nuTonomy plant man eine Integration der nuTonomy Software, der Rechenkapazität und der wichtigen Sensoren in modifizierte Peugeot 3008 Modelle, welche man dann in Singapur auf die Straße schicken will. Die Integration der Technik in die Peugeot-Modelle, wird als größte Herausforderung angesehen.

Diese Arbeiten an den Peugeot-Modellen sollen bereits in diesem Sommer beginnen und ab Herbst, so der Plan, starten die Tests. Die Kooperation, welche unter dem Programm “Autonomous Vehicle for All” läuft, soll die Kommerzialisierung der Forschung vorantreiben und Geschäftsmodelle entwickeln.

Sollte das Pilotprojekt erfolgreich verlaufen, will man das Konzept auf andere Städte in der Welt übertragen, so die Pressemitteilung von nuTonomy als zip-Datei.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen