Potsdam testet Autonomes Fahren

Strasse Potsdam
Strasse Potsdam

In der Landeshauptstadt von Brandenburg, Potsdam, kann man derzeit das Autonome Fahren erfühlen.

Die Stadt Potsdam ist Testfeld für das Autonome Fahren, wobei man auch mit dem Hersteller Volkswagen zusammenarbeitet. Nun kann die Bevölkerung das “Event Shuttle” nutzen, das aber nicht wirklich von selbst fährt.

Strasse Potsdam

Strasse Potsdam

Vergangenes Wochenende konnte sie der Bürgermeister von Potsdam, Mike Schubert, von dem Konzept überzeugen. Er fuhr nach dem Theaterbesuch nach Golm mit einem automatisierten Fahrzeug des Herstellers Volkswagen. Dessen Future Center Europe überlegt und testet moderne Mobilitätskonzepte.

Der Fahrdienst, der auf das VW-Modell T6 zurückgreift, soll das Autonome Fahren simulieren. Tatsächlich lenkt ein Mensch das Fahrzeug, der jedoch räumlich von den Fahrgästen getrennt sitzt. Damit will man lernen, wie ein Autonomer Fahrdienst aufgebaut sein muss, um intuitiv bedient zu werden.

Derart gibt es Sprachanweisungen, die von der App kommen. Dabei geht es beispielsweise um das Anschallen, den Aus- oder Einstieg.

Dieses Konzept steht für andere Interessierte offen, sofern sie ein Ticket des Theaters kaufen und sich per Mail an neuemobilität@rathaus.potsdam.de auf der entsprechenden App anmelden. Der Testlauf wird noch vier Mal durchgeführt.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …