Porsche will bei Inrix einsteigen

Der Autohersteller Porsche will seine Vernetzung verbessern und überlegt beim IT Unternehmen Inrix einzusteigen.

Inrix ist ein US-amerikanisches Unternehmen, dass sich mit Telematik und Fahrzeugvernetzung auseinandersetzt. Das interessiert auch Porsche vermehrt. Erst hat Porsche das Autonome Fahren abgelehnt, inzwischen will man den Komfort auch mit Assistenzsystemen erhöhen. Die Vernetzung soll wohl nun auch verstärkt angegangen werden. Dabei geht es Porsche wohl nicht nur um die Car2Car-, sondern auch um die Car2X Kommunikation.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen