Porsche und Boeing für Flugtaxi

Zusammen mit Boeing will Porsche in die Lüfte gehen. Gemeinsam wollen sie sich an ein VTOL-Fahrzeug heranwagen.

Der Sportwagenhersteller Porsche und der in Verruf geratene Flugzeughersteller Boeing haben sich vertraglich zu einer gemeinsamen Entwicklung eines Flugtaxis verabredet. Der Fachbegriff dafür ist das Kürzel VTOL, was für Vertical Take-Off and Landing steht.

Flugzeugheck US-Flagge

 

Nach Ansicht des KI-Pioniers Sebastian Thrun, wird es das Flugtaxi noch vor dem Autonomen Fahrzeug geben. Das sehen wohl auch die beiden neuen Partner, Porsche und Boeing, so. Das angedachte VTOL-Fahrzeug ist für den urbanen Verkehr gedacht, und zwar im Premiumbereich.

Von beiden Firmen werden Fachkräfte entsandt, die an dem Projekt arbeiten sollen. Es wird unter der Führung der Boeing-Tochter Aurora Flight Sciences entwickelt werden. Zunächst will man das Marktpotenzial eruieren, dann beginnt man mit einem Prototyp.

Das Flugtaxi soll über einen Elektroantrieb verfügen und die Energie soll von Batterien kommen. Es soll sowohl manuell gesteuert oder autonom fliegen können.

Eine Studie von Research and Markets aus diesem Jahr ergab, dass der Markt dafür bis 2023 bei fünf Milliarden US-Dollar liegen wird. Dabei rechnete man den USA eine Führungsposition aus.

Comments are closed.