Perrone beendet Testlauf

Das Unternehmen Perrone Robotics beendete erfolgreich einen Testlauf mit einem Autonomen E-Shuttle.

Bei dem Projekt wurde ein Autonomes Shuttle in Albemarle County im US-Bundesstaat Virginia eingesetzt, um die letzte Meile zu bedienen. Der Test von Perrone Robotics wurde von dem Landkreis (County) unterstützt und dauerte drei Monate an. Die Fahrten mit dem AVNU (Autonomous Vehicle, Neighborhood Use) Shuttle waren kostenlos.

Perrone Robotics Shuttle

Perrone Robotics Shuttle: Quelle: newmobility.global

Das zugrundliegende Modell ist ein Polaris GEM e6-Fahrzeug, der von Perrone Robotics nachgerüstet wurde. Die Autonome Fahrzeugtechnik von Perrone Robotics erlaubte eine selbstständige Fahrt, und zwar auf den auf öffentlichen Straßen in Crozet. Das implizierte Kreuzungen, Kreisverkehre sowie Rad- und Fußverkehr. Das Autonome E-Shuttle pendelte zwischen Wohngebieten und der Innenstadt von Crozet.

Das Unternehmen Perrone Robotics hat bereits 29 verschiedene Fahrzeugtypen mit der Automatisierungstechnik nachgerüstet und kommt auf 33.500 Autonome Testmeilen. Bei dem Modell, das durch Crozet fuhr, handelt es sich um ein Fahrzeug der neuesten Generation.

Das Konzept für die letzte Meile, so das Fazit, wurde sehr gut angenommen – vor allem unter Älteren. Man unterstreicht die Vorteile in Bezug auf die Parkplatzproblematik und dass der verwendete E-Motor die Lärm- und Umweltbelastung reduziert.

Comments are closed.