Optimus Ride | Autonomes E-Shuttle verkehrt in New York

Seit Neuestem verkehrt ein Autonomes E-Shuttle durch New York, und zwar von Optimus Ride.

Seit 2017 ist es möglich, automatisierte Gefährte durch die den Staat New York fahren zu lassen. Audi machte den Anfang und testete dort die Technik. Nun gibt es einen ganz anderen Test.

Optimus Ride Station.

Optimus Ride Station.Quelle: New York Times

Das Unternehmen Optimus Ride verkündete noch im April, dass man dieses Jahr durchstarten wolle. Nun gelang dies, und zwar in New York. Dabei verfolgt man einen besonderen Ansatz, der vom Umweltschutz dominiert ist. So ist es nicht verwunderlich, dass die eingesetzten Fahrzeuge Autonome E-Shuttle sind.

Die Fahrzeuge werden aber nicht durch die Innenstadt fahren, sondern es geht um einen Shuttleservice am Brooklyn Navy Yard. Dabei handelt es sich um eine ehemalige Schiffswerft der US-Navy. Das Shuttle verkehrt auf diesem Ort und fährt zur Haltestelle der Fähren. Organisiert wird das Konzept von Brooklyn Navy Yard Development Corporation, die sechs der Fahrzeuge von Optimus Ride bereitstellen.

Die Shuttles starten am Dock 72 bei der Fährstation und fahren dann zum Eingang der Navy Yards an der Flushing Avenue und der Cumberland Street. Die Strecke misst 1,8 Kilometer. Die Betriebszeiten sind von 19 Uhr bis 22 Uhr. Man prognostiziert eine tägliche Nutzungsquote von 500 Fahrgästen. Die Fahrzeuge verfügen über Kameras, Lidar und weitere Sensoren.

Die Shuttles, die mit einer geringen Geschwindigkeit von 24 Stundenkilometer fahren, verfügen aus Sicherheitsgründen über Bordpersonal. Die Fahrt selbst wird kostenlos angeboten. Das Konzept soll zwei Jahre andauern. Über die Kosten vereinbarte man Stillschweigen.

Schon zuvor wurden Mobilitätsdienste auf dem Labor-Gelände durchgeführt. Auch Drohnen schwirrten hier bereits durch die Luft. Es ist also ein geeignetes Testfeld für das Debüt Autonomer E-Shuttles in New York.

Comments are closed.