Oberallgäu: Strecke wird vorbereitet

Im Oberallgäu werden Erfassungsfahrzeuge auf Tour geschickt, um Routen für das Testfeld zu vermessen.

Auch Google ist gerade, auch in Bayern, unterwegs, um die Google Maps Daten zu aktualisieren. So auch das Erfassungfahrzeug im Auftrag der Region Oberallgäu.

erfassungsfahrzeug

Denn dort sollen eine Strecken für das Autonome Fahren erfasst werden. Konkret soll es von Oberstdorf bis Bad Hindelang gehen, auf der zwei Autonome E-Busse geplant sind. Deshalb hat man dort die Strecke für einen halben Tag gesperrt und mit einem Erfassungsfahrzeug vermessen. Die genaue Strecke soll durch die Scans ausgewählt werden.

Die Busse sollen dann mit geringer Geschwindigkeit die ca 20 Kilometer zurücklegen und das auf einer, vom übrigen Verkehr kaum berührten, Route. Außerdem könne man damit die Lärm- und Abgasbelastung reduzieren. Die Strecke soll zunächst als Testfeld erprobt werden.

Quelle

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.