NSITEXE (Denso) & quadric.io

Das Unternehmen NSITEXE aus der Denso-Gruppe, beteiligt sich am Halbleiterhersteller Quadric.io.

Das Autonome Fahren braucht hohe Rechenkapazitäten und dabei soll der Chiphersteller Quadric.io helfen. Das Unternehmen NSITEXE, eines aus der Denso-Gruppe, beteiligt sich dem Startup und Prozessorentwickler. Gemeinsam gilt es Hochleistungshalbleiter für das Autonome Fahren herzustellen.

chip-schaltung

Auch NSITEXE tüftelt an der Chipentwicklung und gemeinsam mit Quadric.io will man sich der Entwicklung von Edge Processing Units (EPUs) annehmen. Wie der Name bereits andeutet, geht es dabei um die Errichtung von Edge Computing, was das Gegenteil zum Cloud Computing darstellt. Während Cloud Computing eine zentrale Daten- und Rechenkonzeption darstellt, ist Edge Computing dezentral.

NSITEXE selbst ist nur zwei Jahre alt und baut Hochleistungschips für Autonomes Fahren. Dafür wurde es von Denso gegründet. Dabei hat man sich auf die Forschung an Data Flow Processors (DFP) spezialisiert. Der Vorteil dieser Chipbauweise liegt in der Fähigkeit, mehrere komplexe Berechnungen durchführen.

Dies erreicht man, in dem die DFP-Chips die Berechnungsbereiche nach Menge und Inhalt der Informationen optimieren. Gleichzeitig kann man derart Stromverbrauch und Wärmeabgabe reduzieren. Die Chips sollen ab kommendem Jahr auf den Markt kommen.

Auch das Edge Computing hat ähnliche Prämissen. So will man ebenfalls den Stromverbrauch verringern, aber vor allem sollen die Latenzzeiten reduziert werden. Latenz ist die Dauer, bis die Information weitergegeben oder bereitgestellt wird.

Quelle (englisch)

Comments are closed.