NRW will auch eine Teststrecke

Jetzt überschlägt sich die Politik fast mit Angeboten an Testmöglichkeiten für das Autonome Fahren: Nordrhein-Westfalen will nun auch das Testen ermöglichen.

Nachdem der Landeswirtschaftsminister von Baden-Württemberg das Testen Autonomer Fahrzeuge auf der A 81 erlauben will, zog der Bundesverkehrsminister nach und will die A 9 in Bayern für Autonome Autos freigeben, woraus u.a. BMW seinen nutzen ziehen kann. In Baden-Württemberg ist es vor allem für Mercedes-Benz, Bosch oder Porsche interessant, deren Werke an der A 81 liegen.

Offensichtlich wird überlegt, die gesamte A 81 in Baden-Württemberg freizugeben. Dies unterstützt die Landesregierung, betont aber dass die Sicherheit aller am Verkehr Beteiligten unbedingt gewährleistet sein muss.

Auch in Nordrhein-Westfalen will man seinen Firmen eine Teststrecke genehmigen. So überlegt man in Düsseldorf ob man die A 2, die A 40 und die A 42 dafür präparieren will. Hier sei der Verkehr dichter, was es zu einem idealen Testfeld machen würde. Finanzhilfen dafür erhofft man sich aus Berlin.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen