Nissan IMx: Konzept für Vollautonomes E-Auto

Nissan IMx Front

Der Konzeptwagen für die Vollautonomie von Nissan ist der IMx, vorgestellt auf der Tokyo Motor Show 2017.

Auf der Tokyo Motor Show 2017 präsentiert Nissan seine Vorstellung von einem E-Auto, das über Level 5 (Vollautonomie) verfügt. Zusammen mit Renault und Mitsubishi will man in der nächsten Dekade einige Modelle mit Autonomen Fahreigenschaften auf den Markt bringen.

Nissan IMx Front

Was die E-Mobilität angeht, so verzeichnet der Nissan IMx eine Reichweite von über 600 Kilometer. In Kombination mit der Unterstützung durch eine Künstliche Intelligenz, soll der IMx das Fahren und die Kommunikation zwischen Mensch und Auto revolutionieren.

Das von Nissan bezeichnete “zero-emission crossover concept vehicle” stellt derart die Zukunft des Fahrens dar. Darin arbeitet dann das fortgeschrittenere System ProPILOT. Damit erreicht Nissan derzeit die Teilautonomie, die demnächst auf den Markt kommt.

Bei der Vollautonomie wird das Lenkrad auf Knopfdruck in der Versenkung verschwinden, was mehr Platz für die Insassen bietet. Die Sitze neigen sich, was dem Komfort und der Kommunikation der Insassen dient. Will man selbst wieder das Steuer übernehmen, kehrt sich der Vorgang um. Sobald man aussteigt, kann das Auto zum Laden fahren oder bei Bedarf auch Strom an das Smart-Home abgeben.

Die Ruhe des E-Antriebs soll sich auch im Design äußern, das teils aus seinem 3D Drucker stammt. Die Steuerung des Fahrzeugs wird durch eine Künstliche Intelligenz ermöglicht, die die Bewegungen der Augen und der Hände auswertet.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen