Nikkei Automotive Technology | Bremsassistenten – Test

Das Automagazin “Nikkei Automotive Technology” führte in Japan einen Test durch, die automatischen Bremssysteme betreffend.

Insgesamt wurden neun Hersteller mit ihren Fahrzeugen daraufhin gestestet, wie gut ihre Bremsassistenten funktionieren. Die höchste Bewertung mit Triple A bekamen nur die beiden Hersteller: Subaru und Volvo. Sie waren zwar nicht ganz perfekt, aber ihre Systeme bremsten vor einem Unfall rechtzeitig ab.

Das Ranking von zwei A’s bekamen die Bremsassistenzsysteme von BMW und Nissan. Nur ein A bekamen die Hersteller: Daihatsu, HondaToyota, Suzuki und VW.

Nach Quellenangabe waren die Unterschiede vor allem der Technik geschuldet, so verbaute Subaru beispielsweise eine Stereokamera. Volvo arbeitet mit einem Radar, das in Verbindung mit Infrarotlaser und Kameras steht. Nissans Assistent und das System von BMW basieren auf normalen Kameras. Andere Systeme basierten teils auf Radar, teils auf Laser-Technik.

Dabei gehört der Bremsassistent zu den beliebtesten Assistenzsystemen im Auto.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen