Neuerungen beim Shuttleservice in Bad Birnbach

Streckenerweiterung und neue Busse – das Projekt mit den Autonomen E-Shuttles von Bad Birnbach wird ausgeweitet.

Wie bereits im April bekannt wurde, soll das Konzept mit einem Autonomen E-Shuttle in Bad Birnbach, erweitert werden. Außerdem will man sich neuere Modelle von Autonomen Fahrzeugen leisten.

InnoZ easymile Ez10 Autonomes Shuttle

EasyMile EZ10 Shuttle InnoZ Campus Berlin

Bad Birnbach ist der erste Einsatzort für Autonome E-Shuttles auf der öffentlichen Straße in Deutschland. Seit vergangenen Oktober verkehrt dort ein Autonomes E-Shuttle, das inzwischen auch Zuwachs bekommen hat.

Das Projekt wird von der Deutschen Bahn organisiert und man bedient sich für die Strecke durch den Ort der Modelle EZ10 des französischen Herstellers EasyMile. Damit ergänzt man den öffentlichen Nahverkehr. In den letzten anderthalb Jahren sollen rund 15.000 Personen mit dem Autonomen E-Shuttle befördert worden sein. Um Ausfälle zu vermeiden sind seit diesem Jahr zwei Fahrzeuge unterwegs.

Nun hat man die Strecke des Shuttles um eine weitere Haltestelle erweitert. Ab kommendem Jahr will man weitere Stationen in die Strecke integrieren: Der Bahnhof. Dafür muss aber die Strecke angepasst, respektive eine Unterführung für die Höhe des Fahrzeugs angepasst werden.

Zudem will man sich neuere Modelle zulegen, diese sollen dann ab kommendem Jahr in dem Kurort herumfahren. Die neuen Shuttles können mit bis zu 25 Stundenkilometer schneller fahren. Sie verfügen über eine Klimaanlage, was gegenüber dem Nachrüstverfahren Strom einsparen soll.

Die Akzeptanz des Shuttles sei ausgezeichnet. So habe ein Fahrausfall wegen Softwareaktualisierung zu Beschwerden geführt und die Shuttles seien gern genutzt Fotomotive.

Auch auf dem Gelände von InnoZ in Berlin wurde der bisherige Autonome Shuttle von Local Motors durch ein Modell des Herstellers EasyMile ersetzt, das schneller und besser fährt.

,

Comments are closed.