Neuer Opel Corsa mit Hightech & Vernetzung

Opel hat seinen neuen Corsa präsentiert, in ihm sind verschiedene Assistenzsysteme und das Infotainmentsystem “IntelliLink” integriert.

Im Oktober auf der Mondial de l’Automobile 2014 in Paris wird der neue Opel Corsa der Öffentlichkeit präsentiert, aber vorgestellt wurde der Kleinwagen schon jetzt. Ab dem Ende des Jahres kann man den neuen Opel Corsa, Nummer 5, auch käuflich erwerben.

opel corsa 2014

Im Äußeren soll er vor allem von jugendlicher Frische zeugen, im Inneren jedoch herrscht Hightech. Auch das Fahrwerk wurde erneuert, was bequemer sein soll. Die Lenkung soll dadurch und durch die Rekalibrierung entweder komfortabel oder sportlich sein. Die Assistenzsysteme wurden neu verbunden und stabilisiert das Fahrzeug bei der Fahrt.

Das Licht wurde mit LEDs versorgt, sodass man tagssüber die wenig Stromverbrauchenden Lichtquelle anmachen kann. Das Abbiegelicht besteht aus Xenon Scheinwerfern. Das Borddisplay ist sieben Zoll groß und ist ein Farb-Touchscreen. Das dazugehörige System, IntelliLink, bietet Vernetzung wie Telemetriedaten oder natürlich Musik und Radio. Steuern lässt sich das System via Sprache, Bluetooth oder SIRI – das heißt aber nicht, dass es nur mit Apple kompatibel ist, es kann auch mit Android arbeiten.

Weitere Assistenzsysteme im neuen Opel Corsa sind der Tote-Winker-Warnassistent, der Spurhalte- und Fernlichtassistent und ein Abstandwarner, der  vor einem Auffahrunfall warnt. Dafür nutzt Opel eine Kamera, die in die Front eingebaut ist. Mit ihrer Hilfe lassen sich auch die Verkehrszeichen erkennen. Pflichtgerecht ist auch eine Reifenluftdruckkontrolle eingebaut.

Zu den besonderen Highlights gehört der Parkassistent, der autonom agieren kann und auf eine Rückfahrkamera zugreifen kann. Außerdem bietet der Corsa eine Unterstützung bei der Anfahrt an Steigungen.

Quelle

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.