Neuer DARPA Wettbewerb: Roboter im Untergrund

Die DARPA hat einen neuen Wettbewerb ausgerufen, der die Roboter in den Untergrund führt.

Die DARPA, Defense Advanced Research Projects Agency, ist eine Unterabteilung des US-Militärs und veranstaltet regelmäßig Wettbewerbe. Dabei variiert das Thema. So ist auch das Autonome Fahren 2007 und 2008 ein Thema gewesen, was entscheidend zur Entwicklung der Technik beigetragen hat. Des Weiteren gab es andere Formen, wie man den Einsatz der Fahrzeuge mit solchen Challenges beflügelte.

Auch der Künstlichen Intelligenz hat man sich gewidmet, wobei es um verschiedene Einsatzgebiete ging. Neben der Cybersicherheit sollte die Künstliche Intelligenz auch die effektivste Frequenzausnutzung ermitteln. Ein weiteres großes Feld ist die Nutzung von Robotern. Hierbei gab es Events zu beispielsweise Katastrophen-Robotern, dieser wurde von der südkoreanischen Universität KAIST gewonnen.

Ein neuer Roboter-Wettbewerb führt die Roboter nun unter die Erde: die Subterreanean Challenge. Denn moderne Systeme können dieses “Terrain” oft nicht bewältigen. Die teilnehmenden Teams müssen ihre Roboter, diverser Gestalt, durch Höhlen, urbane Untergründe und durch ein Tunnelsystem führen. Das soll teils selbstständig, also autonom, aber auch per Fernsteuerung vonstatten gehen. Die Herausforderung ist dabei auch, das Signal durch den Untergrund zu leiten.

Die Hindernisse bestehen nicht nur in der Orientierung, sondern auch in beispielsweise der Schnelligkeit. Außerdem müssen auch Wasserlöcher überwunden werden. Wer den Wettbewerb für sich entscheiden kann, bekommt eine Siegprämie in Höhe von zwei Millionen US-Dollar. Außerdem gibt es eine virtuelle Meisterschaft, wer diese gewinnt, kann 750.000 US-Dollar mit nach Hause nehmen. Der Wettbewerb findet in den nächsten Jahren statt. Die Einschreibung hat bereits begonnen.

Projekthomepage

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

, ,

Comments are closed.