Neuer Auftrag für Einride

Das schwedische Startup Einride transportiert künftig auch Coca Cola.

Bisher fahren Autonome E-Lkws des Startups Einride in Schweden für Schenker und für Lidl. Nun ist ein weiterer Kunde hinzugekommen: Coca Cola.

Einride T-Pod

Einride T-Pod. Quelle: Techcrunch

Für die Coca Cola European Partners werden künftig die automatisierten Elektro-Lkws mit Namen T-Pod in Schweden verkehren. Konkret werden die Fahrzeuge zwischen dem Lager Coca-Cola European Partners in Jordbro bei Stockholm und dem eigenen Distributionszentrum des Einzelhändlers Axfood verkehren. Von dort aus werden sie an die Geschäfte in Schweden verteilt.

Coca Cola European Partners nutzt das Konzept von Einride, um die Emissionen zu senken. Der Start des Pilotversuchs ist für die kommenden Jahren vorgesehen. Das setzt eine Genehmigung voraus, die von den Behörden vergeben werden muss. Denn das Fahrzeug wird auf der öffentlichen Straße fahren.

Eine derartige Genehmigung hat das Unternehmen für seinen Verkehr für DB Schenker schon ein Mal erhalten.

Comments are closed.