Neue Karte durch User

Point-of-Interest-Nadeln-auf-Landkarte

Bei der App von Mapillary kann jede Person einen Teil zur neuen 3D Karte beitragen.

Das Unternehmen Mapillary, das die App herausbringen will, ist ein Startup aus Schweden. Die App soll ein Crowdsourcing Projekt werden, es soll also von der Masse der Menschen zusammengetragen werden. Diese Art der Projektführung ist günstig, bedarf allerdings einer großen Öffentlichkeit.

Zumal das Unternehmen nicht weniger als die ganze Welt in 3D abbilden möchte. Das klingt bekannt? Es soll wohl dem 3D Projekt von Google, Street View, Konkurrenz machen. Als besonderes Feature soll es Hindernisse unsichtbar machen, so dass man eine bessere Sicht hat.

Das erinnert mich an Technologien, die auch im Auto Anwendung finden sollen; wie die Transparenz-Technik. Die Datenbank könnte dann auch von Fahrzeugen genutzt werden und die Sensorik im Auto komplettieren. Schließlich arbeitet auch Google an der Verbesserung seines Kartenmaterials.

Bisher, so Heise.de, verfügt Mapillary über rund 40 Millionen Bilder, welche in 3D Form dargestellt werden können. Jedoch seien die Darstellungen noch bruchstückhaft.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen