Neue Antibiotika dank KI

Mithilfe einer Künstlichen Intelligenz gibt es neue Antibiotika im Kampf gegen die resistenten Infektionen.

Die Künstliche Intelligenz hilft immer öfter der modernen Medizin und auch im Bereich der Infektionsbekämpfung hat sie nun ihre Stärken unter Beweis gestellt. Mithilfe eines Deep Learning Algorithmus wurde ein Medikament entwickelt, das  breites Spektrum tödlicher Bakterien abtötete. Darunter waren auch Stämme, bei denen Resistenzen auftraten. Des Weiteren half der Algorithmus, neue Antibiotika zu sichten, die viel Potenzial haben.

Der Algorithmus wurde von vorne herein mit den nötigen Daten trainiert, sodass er dazu lernen konnte. Das System lernt selbst dazu, welche molekularen Merkmale wichtig sind. Dabei orientierte man sich an dem AlphaZero, dem man das Spiel GO beibrachte.

Das Training umfasst eine Datenbank von über 1.000 zugelassenen Medikamenten und Naturstoffen. Derart standen 2.335 Moleküle zur Auswahl. Dem trainierten Algorithmus standen rund 6.000 Arzneien zur Verfügung. So kam es zur Entdeckung von Halicin. Der Wirkstoff tötete die E. coli Bakterien.

Anschließend erprobte man ein Modell, wobei eine Datenbank mit 120 Millionen Molekülen durchsucht wurde. Es wurden weitere acht Kandidaten ermittelt, die jedoch noch nicht getestet wurden.

,

Comments are closed.