Navya & ION für Autonomes Fahren am Golf

Navya in der M City. Quelle: Navya
Navya in der M City. Quelle: Navya

Der Verkehrsbetreiber ION und das französische Unternehmen für Autonome E-Shuttles haben einen Vertrag zu Bereitstellung eines Services geschlossen.

Gemeinsam wollen Navya und ION einen nachhaltiges und autonomes Beförderungsangebot in der Gulf Cooperation Council (GCC) Region machen. Das umfasst die Länder Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate.

Navya in der M City. Quelle: Navya

Navya in der M City. Quelle: Navya

ION selbst hat seinen Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten und mit Navya einen führenden Hersteller von Autonomen E-Shuttles an der Hand. Navya liefert die Fahrzeuge und ION wird sie vertreiben.

Die Fahrzeuge sind für die sogenannte Letzte Meile, die auch die erste darstellt, gedacht und sind bereits seit Oktober 2018 in Masdar City unterwegs. Sie fassen 15 Personen und sind auch für Rollstuhlfahrende zugänglich.

Die technische Abteilung von ION wird derzeit von Navya-Fachleuten ausgebildet, sodass diese den Service zuverlässig anbieten können.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.