Navya in Israel

Der französische Hersteller Autonomer E-Shuttles, Navya, hat einen ersten Fahrdienst in Israel eröffnet.

Der Hersteller Navya hat ein autonomes E-Shuttle auf dem Campus des Sheba Medical Centers in einem Vorort von Tel Aviv im Einsatz. Es ist der erste öffentliche Einsatz eines solchen Gefährts.

Navya in Israel

Navya in Israel. Quelle: Navya

Ab diesem Januar verkehrt auf dem Campus des Sheba Krankenhauses der Shuttlebus, der Passagiere auf dem Campus umherfährt. Dieses Pilotprojekt ist Teil der Smart Mobility Initiative und wird von der Israel Innovation Authority (IIA) und dem israelischen Verkehrsministerium in Zusammenarbeit mit ST Engineering geleitet.

Die Strecke umfasst eine Distanz von 2,1 Kilometer und verbindet wichtige Gebäude auf dem Krankenhausgelände. Dort teilt man den Verkehrsraum mit existierenden Buslinien und dem übrigen Verkehr. Es gibt sieben Haltestellen in einer dichten Verkehrsumgebung.

Das Fahrzeug passiert Unterführungen, Kreuzverkehre, Zebrastreifen und tiefe Straßenschluchten, was sowohl für die Sensoren als auch für die GNSS-Signalfindung eine Herausforderung ist.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen