Natur als Vorbild | Autodesign

Das Auto kann sich auch wandeln, und als Vorbild für neue Designformen und Funktionen will man die Natur nehmen.

Wenn man an das Auto denkt, hat man ein bestimmtes Bild im Kopf- sowie schon die Vorgänger der Autos, die Kutschen, aussahen. Das Berliner Team der Audi Urban Future Initiative will die Natur nachahmen. Dementsprechend soll sich die Konstruktion und Design der Fahrzeuge ändern. Am Beispiel des Mimivirus, bzw. dessen Aufbau in Form eines Ikosaeder entspricht, könnten Autos gebaut werden.

Dieser würde sich sternförmig öffnen, woher das Berliner Projekt den Namen Star-Gate herleitet. Derart kann sich das Fahrzeug auch verändern und sich mit anderen Fahrzeugen verbinden, was an das wandelbare Roboterauto der Cebit 2012  erinnert.

Aber nicht nur in der Form, sondern auch in der Funktion will man sich von der Natur etwas abschauen. Ein Ansatz dazu wäre elastisches und sich veränderndes Material, so wie in der Natur die Pflanzen zum Atmen Zellmembranen öffnen oder schließen können.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen