Musk: Preise steigen mit der Erreichung des Autonomen Fahrens

Mit der Autonomie-Fähigkeit der Tesla-Fahrzeuge wird auch ihr Preis steigen. Aber zunächst gibt es ein kostenloses Upgrade auf FSD.

Elon Musk hat auf Twitter auf eine Frage geantwortet, die wie bestellt kam. Eine Person fragte den Chef von Tesla, ob mit dem Autonomen Fahren, die Preise bei Tesla steigen würden und ob man bald einen Tesla kaufen sollte, um noch günstig davon zu kommen.

Tesla hinten

Die kurze Antwort von Musk war “Ja”. Diese Antwort war aber auch erwartbar, welcher Verkäufer würde sagen, nein warte noch damit, mein Produkt zu kaufen. Aber Musk hatte in diesem Jahr auch angekündigt, dass man wegen des Chips schon 2020 ein Robotertaxi auf den Markt bringen würde. Darauf zielte die Frage auch ab.

Denn, so Musk, man könne mit dem Auto auch Geld verdienen, wenn man es nicht bräuchte. Es könnte als Roboertaxi eingesetzt werden und damit könne seine Kosten wieder reinholen. Würde man es also jetzt kaufen, hätte man doch gespart. Allerdings sind die Modelle noch nicht so weit, dass man von einem Robotertaxi sprechen kann. Eigentlich stehen die Tesla-Modelle derzeit auf Level 2 der fünfstufigen Skala.

Manche sprechen ab Level 4 von Autonomem Fahren, aber eigentlich steht dies nur dem fünften Autonomiegrad zu. Doch dieser ist technisch noch nicht erreichbar. Aber dem Unternehmen nach, könnte man mit dem automatisierten Tesla 330.000 US-Dollar verdienen, würde man es als Robotertaxi einsetzen.

Daher überlegt man offenbar die Fahrzeuge an Fuhrparkmanager zu verkaufen oder man baut selbst eine Robotertaxi-Flotte auf. Allerdings steht nicht nur die technische Umsetzung noch aus, sondern auch die rechtliche Regelung. Aber Tesla kündigte auch an, dass man ab dem Frühjahr 2020 alle Model S, Model 3 und Model X mit dem Full Self-Driving (FSD) Autopiloten ausstatten will. Dabei soll es sich um Level 5-Systeme handeln, so Tesla nach Medienberichten. Und das, ohne den Einsatz eines Lidars.

Schon ab dem vierten Quartal soll das Upgrade eingespielt werden können, wobei der neue Chip die Grundlage dafür stellt. Der Clou: Das Upgrade soll kostenlos zur Verfügung gestellt werden, sofern man das System bereits erworben hat.

Musk gab schon einige Ankündigungen ab, die in diese Richtung verwiesen. Aber ein tatsächlich Autonomes System gibt es nach wie vor nicht. Doch man darf gespannt sein, was daraus wird.

Quelle: Automobilwoche & Computerbase

,

Comments are closed.