Musk bestätigt: FSD Paket kommt in den Beta-Test

Wie angekündigt, startet Tesla mit dem Rollout für das Full Self-Driving Paket im Beta-Test.

Tesla-Chef Elon Musk kündigte es bereits an und nun startet der Vertrieb des Updates zum Full Self-Driving Paket (FSD). Das System mit dem verwirrenden Namen soll mehr Autonomie auf die Straße bringen.

Musk kommentierte den Vorgang mit der Aussage, dass man den Rollout sehr langsam und vorsichtig angehen werde. Damit meint er, dass nur einige ausgewählte Tesla-Fahrende das Update eingespielt bekommen. Die neue Software soll in der Lage sein, aus 2D Bildern der Kameras eine 4D Interpretation zu leisten.

Viel wurde über das Update noch nicht mitgeteilt, aber die Fahrenden müssen ihre Hände weiterhin auf dem Lenkrad behalten.

Jüngst konnte Tesla mit neuen Geschäftszahlen überzeugen, was den Aktienkurs beflügelte. Doch eine Studie kam nun zu dem Schluss, dass Tesla wegen der Datenschutzverstöße nicht zugelassen werden dürfte. Die Kameras schauen nicht nur ins Innere, sondern im Sentry Mode (Überwachungsmodus) werden kontinuierlich Bilder ausgewertet. Die Daten werden in andere Länder übertragen, was ein weiterer Verstoß gegen die DSGVO darstelle, so die Studie.

Comments are closed.